Inspiration zwischen Buchdeckeln

Die Entdeckung dieses Buches möchte ich fast schon als schicksalhaft bezeichnen. Es ist eines dieser Bücher, das ich zufällig beim Stöbern in der Buchhandlung entdeckt habe und seitdem immer wieder zur Hand nehme und durch den Kaninchenbau in der Welt der Vintage Tea Party verschwinde. Nicht zuletzt hat mich die Buchgestaltung auch zum Design dieses Blogs inspiriert.

 Vintage Tea Party

Als pinkhaarige, gepiercte Wirtschaftsprüferin und Buchhalterin war Angel Adoree noch nicht in ihren Traumberuf angekommen. Ich kann mich an dieser Stelle genau in sie hinein versetzten. Manchmal braucht es eben gewisse Wege um zu seinem Ziel zu kommen. Und so betreibt Angel seit 2007 in London die Vintage Patisserie, wo sie ihre Retor-Liebe und Koch-Leidenschaft in perfekt inszenierten Themenpartys ausleben kann.

_DSC0596

Ein großes Glück für uns, dass sie uns mit ihrem Buch einen Einblick in ihr Universum gewährt.

Angel hat aber auch an alles gedacht, was zum Gelingen der perfekten Tea Party (und mit Tea Party ist hier natürlich die englische Tradition des Fünf-Uhr-Tees gemeint, nicht die politische Bewegung in den USA) beiträgt.

_DSC0599

Es gibt natürlich jede Menge Rezepte zu verschiedenen Tageszeiten, Tipps zur Planung, Deko und Styling. Darüber hinaus schöne Fotos und eine großartige Illustration. Was es damit auf sich hat, könnt ihr im Vorwort nachlesen.

DSC_0599

Ich werde jetzt noch ein wenig schmökern.

Advertisements

Naschkatze im Streuselmond

Soweit ich mich erinnere war dies mein erstes richtiges Backbuch.

_DSC1139

DuMont`s schmackhafter Ratgeber für vergnügte Kuchenbäcker oder Die Naschkatze im Streuselmond. Ich war ungefähr zwölf Jahre alt und tief beeindruckt von dieser Ansammlung hoch kunstvoller Torten.  

  _DSC1140

Ich hab es mir oft angesehen und gelegentlich mit ungeübten Händen und mäßigem Erfolg versucht etwas nachzubacken. Der Schutzumschlag ist mit den Jahren verloren gegangen. Ich hab mit Kugelschreiber auf dem Einband rumgekritzelt? Welch ein Frevel! Oder aber nur Zeugnis meiner kindlichen Bewunderung.

_DSC1136

Nach heutigem Maßstab ist das Design der Torten tatsächlich etwas überholt. Die Gestaltung des Buches gefällt mir aber nach wie vor, denn die Herstellung der Torten ist immer mit Fotos in einzelnen Schritten erklärt. Wo andere Bücher lückenhafte Anleitungen mit Spezialwerkzeugen liefern kann man hier, handwerkliches Geschick vorausgesetzt, alles mit einfachen Zutaten und dem gängigen Küchenequipment herstellen. Motivierend ist auch, das hier nicht alles perfekt aussieht.

_DSC1161

Vielleicht sollte ich auch noch mal etwas ausprobieren.

Wer mal einen Blick ins Buch werfen will wird ein wenig in Antiquariaten oder Bücherflohmärkten stöbern müssen. Es ist bereits 1996 im DuMont Buchverlag erschienen, aber selbst der Verlag bietet es nicht mehr in seinem Onlineshop an.

Viel Spaß beim Stöbern!

Eure Gwendolyn