Wer ist eigentlich Karl?

Diese Frage muss man sich stellen, wenn man einmal Karl`s Erdbeeren probiert hat. Im Norden der Republik werden sie überall am Straßenrand angeboten, in kleinen Buden im Erdbeer-Design. Nicht zu übersehen! Und es sind wohl die besten Erdbeeren Deutschlands, ach was sag ich, weltweit!

Kein Wunder also, dass Karl um dieses rote Gold ein ganzes Erdbeerimperium aufgebaut hat.

DSC_0630

Wir haben einen Familienausflug zu Karls Erdbeerhof in Rövershagen gemacht. Ein liebevoll gestalteter Tempel aus Kitsch und Kommerz. Aber das darf es auch sein, denn irgendwo muss ds Geld ja herkommen um den kostenfreien Freizeitpark-Streichelzoo-Bauernhof-Spielplatz zu finanzieren. Detailreich dekoriert und arrangiert gibt es hier in jeder Ecke Neues zu entdecken.

Und das ist noch längst nicht alles. In den Manufakturen kann man Handwerkern über die Schulter gucken. Schon mal Bonbonmacher in Aktion gesehen?

DSC_0726  DSC_0716

Schlemmen kann man hier natürlich auch. Zum Beispiel in der Pfannkuchen Schmiede oder in der großen Scheune. Hier gibt es Friedas Lieblingsgerichte. Klassiker wie Schnitzel mit Bratkartoffeln, fast Vergessenes wie Kohlrouladen und Schmalzbrot und natürlich Erdbeeren in jeglicher Form. Erdbeerbrot, Brot mit Erdbeeren belegt, Erdbeermarmelade, Erdbeerkuchen, Erdbeersaft, Erdbeeren mit Vanillesauce, Erdbeereis… Hab ich schon erwähnt, dass es hier es gute Erdbeeren gibt?

DSC_0662 (2)  DSC_0648

Wer immer noch nicht genug hat, kann auf dem Heimweg noch mal an einer Erdbeerbude Halt machen.

Auf ins Vergnügen!

Eure Gwendolyn

Advertisements